Internationales

70. ordentliche Jahrestagung der UN-Generalversammlung und des Gipfels zur Annahme der Post-2015-Agenda für nachhaltige Entwicklung

21. September 2015/Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller

UN Review 2014

10./11. Juli 2014, New York

Deutschland liegt in der Prävention von Übergewicht, Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs und Diabetes deutlich hinter der internationalen Entwicklung zurück. Dies zeigte sich beim Gipfel gegen nichtübertragbare Krankheiten, der Anfang Juli in New York im Rahmen der UN-Generalversammlung stattfand.

European Diabetes Leadership Forum in Brüssel

4. März 2014, Brüssel

Herr Professor Dr. med. Thomas Danne hat als Vorsitzender diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe am 4. März 2014 auf dem European Leadership Forum in Brüssel vertreten.

World Diabetes Congress der IDF 2011

4. bis 8. Dezember 2011, Dubai

Der World Diabetes Congress findet dieses Jahr in Dubai im International Convention and Exhibition Centre statt. diabetesDE wird durch den Vorstandsvorsitzenden, Herrn Prof. Danne, vertreten sein. Außerdem nehmen Jan Twachtmann, Katharina Schudmann und Katarina Braune als zukünftige Jugendbotschafter für diabetesDE am „Youth Leader programme“ teil. In seinem Blog berichtet Jan Twachtmann täglich über das aktuelle Geschehen.

UN-Gipfel „Nichtübertragbare Krankheiten“

19. September 2011, New York

Forderung vom 23. August 2011: diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe schreibt einen Brief an die Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium Frau Widmann-Mauz.

Globales Forum zu nichtübertragbaren Krankheiten: WHO veröffentlicht neuen Weltgesundheitsbericht

27. April 2011, Moskau

Nichtübertragbare Krankheiten sind Todesursache  Nr. 1

Anlässlich des ersten Globalen Forums zu nichtübertragbaren Krankheiten stellte die Weltgesundheitsorganisation WHO in Moskau am 27. April 2011 den neuen Weltgesundheitsbericht vor. Demnach sind die nichtübertragbaren Krankheiten  weltweit auf dem Vormarsch und stellen die Haupttodesursachen dar. Allein im Jahr 2008 starben 36 Millionen Menschen an den vier häufigsten nichtübertragbaren Krankheiten Herzkreislauferkrankungen (17 Mio.), Krebs (7,6 Mio.), Lungenerkrankungen (4,2 Mio.) und Diabetes (1,3 Mio.), die zusammen 80 Prozent der nichtübertragbaren Krankheiten ausmachen.

„Die globale Zunahme der nichtübertragbaren Krankheiten stellt alle Länder weltweit vor enorme Herausforderungen im Hinblick auf ihre Volksgesundheit, die Gesellschaften als solche und vor allem für die Volkswirtschaften“, fasste WHO-Generaldirektorin Dr. Margaret Chan die Ergebnisse zusammen.  „Diese Krankheiten verursachen Milliarden Kosten, die die erwirtschafteten Einkom-men der Nationen empfindlich schmälern und Jahr für Jahr Millionen Menschen, vor allem in weniger entwickelten Ländern, unter die Armutsgrenze abdrängen“, so die WHO-Generaldirektorin.

Rede von Dr Margaret Chan, Director-General of the World Health Organization