Nationaler Diabetesplan

01.06.2011

 Forderung von diabetesDE und DDG

Bereits 2002 wurde von der WHO gemeinsam mit der Internationalen Diabetes Federation (IDF) ein „Call for Action Statement“ verabschiedet, in dem die Regierungen aufgefordert wurden, nationale Programme zur Primärprävention des Diabetes zu entwickeln. Auch in der UN-Resolution „unite for diabetes“ (UN-Resolution 61/225), die vor einer weltweiten Bedrohung durch eine Diabetes-Pandemie warnt, werden alle Mitgliedstaaten auffordert, nationale Maßnahmen zur Prävention, Behandlung und Versorgung von Diabetes zu entwickeln. In der „Declaration of Diabetes“ (EU-Resolution P6_TA(2006)0185) fordert auch die EU nachdrücklich alle Mitgliedsländer auf, nationale Diabetespläne zu entwickeln. Diese Empfehlung wurde bereits in zahlreichen Ländern in und außerhalb der EU umgesetzt: Bisher allerdings noch nicht in Deutschland.

Daher hat die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) und diabetesDE die Bundesregierung aufgefordert, baldmöglichst auch in Deutschland einen „Nationalen Diabetesplan“ zu entwickeln. 

Mehr Informationen