Wintersport: Auch mit Diabetes kein Problem

Carvingski-Abfahrt

Sie planen Ihren Winterurlaub und freuen sich schon auf das Skifahren? Das ist auch mit Diabetes kein Problem. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt, damit Ihr Urlaub garantiert erholsam wird.

Tipps für die Skisaison:

  • Um ihre Insulinbehandlung individuell der körperlichen Betätigung anzupassen, testen Sie vor, während und nach dem Sport Ihren Blutzucker. So lernen Sie Ihren Körper besser kennen.
  • Nehmen Sie alles mit, was Sie für Ihre Diabetesbehandlung benötigen. In diesem Sicherheitspaket sollten sich beispielsweise Blutzuckermessgerät und –streifen, Insulin, zusätzliche Sport-Broteinheiten und Traubenzucker befinden. Tragen Sie Ihr Sicherheitspaket möglichst direkt am Körper. Schützen Sie es eventuell nach außen mit Isolierfolie.
  • Bei längeren Touren können Sie Ihr Insulin in einer Thermoskanne transportieren. Befüllen Sie diese mit kühlem Wasser. Verwenden Sie keine Eiswürfel, sonst kann das Insulin gefrieren.
  • Wählen Sie bei Kälte keine fettarmen Energieriegel, da diese sehr schnell gefrieren. Im Notfall stünden Sie Ihnen erst nach dem Auftauen zur Verfügung.

Blutzucker messen auf der Piste

Ski Carving 2

Beim Ski alpin oder Skilanglauf können Sie jederzeit ihren Blutzucker messen. Das Spritzen des Insulins ist jedoch mitunter etwas unangenehm, da Sie das entsprechende Hautareal der Kälte aussetzen.

  • Wärmen Sie vor dem Messen Ihre Hände an. Sie sollten warm und gut durchblutet sein. Ziehen Sie die Handschuhe erst vor kurz vor der Messung aus.
  • Messen Sie Ihren Blutzucker im Schutz Ihrer halb geöffneten Jacke. Während der Auswertung der Blutprobe lassen Sie das Gerät in Ihrer Tasche oder Jacke. Holen Sie es erst zum Ablesen des Ergebnisses wieder heraus.
  • Versuchen Sie Ihr Gerät so kurz wie möglich der Kälte auszusetzen. Dadurch schützen Sie sich vor ungenauen Ergebnissen.
  • Über 4000 Meter Höhe werden die Messwerte wegen des geringeren Sauerstoffgehalts der Luft ungenauer. Messen Sie daher öfter, um eine Tendenz zu erkennen.

Wintersport-Neuling? Wie wäre es mit Skilanglauf?

Skilanglauf


Skilanglauf ist eine alte, klassische Wintersportart: In Skandinavien laufen die Menschen bereits seit Jahrhunderten auf den langen schmalen Brettern durch den Schnee. Doch das ist nicht nur im hohen Norden möglich, sondern überall wo genügend Schnee liegt. Skilanglauf ist eine für Diabetiker geeignete Sportart, um den Kreislauf auf Trab zu bringen, Ausdauer und Muskeln zu trainieren und dabei die Natur zu genießen. „Klassische“ Langläufer gleiten auf einer „Loipe“ – einer angelegten Streckenspur – im Diagonalschritt dahin. „Skater“ stoßen auf einer gewalzten Schneedecke ihre Füße wie Eisschnellläufer schräg nach hinten ab. Für Anfänger ist es wichtig, langsam zu beginnen, um Stürze und damit Verletzungen zu vermeiden. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter: www.ski-online.de