Diabetes-Beratung auf Rädern

Diabetes Mobil auf Rädern

Beim Projekt „Diabetes-Beratung auf Rädern“ wird das Diabetes-Info-Mobil eingesetzt, um bundesweit über die Volkskrankheit „Diabetes“ aufzuklären. Das Diabetes-Info-Mobil ist ein Kleintransporter, der vom Landesverband NRW der DDH-M zu einer mobilen Diabetesberatungsstelle mit Sofort-Diagnostik umgebaut wurde.

Mehrsprachige und kultursensible Ernährungsberatung

Bei "Diabetes-Beratung auf Rädern" sollen besonders Menschen mit (türkischem) Migrationshintergrund und in strukturschwachen, ländlichen Regionen angesprochen werden, die diabetesgefährdet sind oder bereits an Diabetes erkrankt sind. Ziel des Projekts ist, die Betroffenen und Risikogruppen über Diabetes aufzuklären und über Gesundheitsmöglichkeiten vor Ort zu informieren. Für die Gruppe der Migranten ist hier eine mehrsprachige und kultursensible Beratung wichtig.

Bitte spenden Sie!

Diabetes-Beratung auf Rädern ermöglicht Früherkennung und Prävention bei Menschen, die durch herkömmliche Angebote nicht erreicht werden. So können wir Menschen helfen, die ein hohes Diabetesrisiko haben oder bereits erkrankt sind. 

Bitte spenden Sie, damit das Diabetes-Info-Mobil in ganz Deutschland Diabetes-Beratung auf Rädern anbieten kann.

Sie können online oder per Überweisung spenden:

Spendenkonto 60 60
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 100 205 00
IBAN: DE59 1002 0500 0001 1888 00
BIC: BFSWDE33BER
Stichwort „Diabetes-Beratung auf Rädern“