Jugendliche mit Adipositas

Spendenprojekt Versorgung Jugendliche

Die extreme Adipositas bei Jugendlichen ist ein Hauptrisikofaktor für ein frühes Auftreten einer gestörten Glukosetoleranz und eines Diabetes mellitus Typ 2. In dieser Studie zur strukturierten Versorgung von jungen Risikopatienten für einen Typ 2 Diabetes und ihren Familien wird untersucht, welcher von drei unterschiedlichen Versorgungswegen der erfolgsversprechendste ist. Ziel des Projektes ist neben derGewichtsreduktion auch die Steigerung der Lebensqualität, die gesellschaftliche Integration der jugendlichen Teilnehmer, die Behandlung von Folgeerkrankungen und vor allem die Vorbeugung der Entwicklung eines Typ 2-Diabetes. Die Versorgung der Patientinnen und Patienten wird durch ein ganzheitliches Konzept, durch evidenzbasierte Leitlinien sowie durch ein Qualitätssicherungssystem von einem interdisziplinärem Team des Universitätsklinikums Ulm unterstützt.

Spendenprojekt Versorgung Jugendliche Schaubild

Ergebnisse der JA-Studie als Basis für die Versorgung

Ausgehend von den Ergebnisses und Erfahrungen der JA-Studie wurde ein innovatives Versorgungskonzept für Jugendliche mit extremer Adipositas entwickelt, bei denen aufgrund neuartiger mathematischer Verfahren ein besonders hohes Diabetes Typ 2-Risiko festgestellt wurde. Das Forscherteam bietet dabei drei unterschiedliche Versorgungswege für die Adipositasbehandlung an:

  • Versorgungsweg 1: Beobachtung / Begleitung des Patienten und seiner Familie mit Optimierung des Ernährungs- und Bewegungsverhalten
  • Versorgungsweg 2: Gewichtsreduktion durch stationäre Langzeit-Reha-Maßnahme
  • Versorgungsweg 3: Gewichtsreduktion durch Adipositas-Chirurgie

Alle Teilnehmer werden zudem engmaschig begleitet. Primäres Ziel des Projektes nicht die Gewichtsreduktion, sondern die Steigerung der Lebensqualität, die Integration in das gesellschaftliche Leben und die Behandlung von Folgeerkrankungen, v.a. die Insulinresistenz und somit die Vorbeugung der Entwicklung eines Typ-2-Diabetes.

 

Bitte spenden Sie!

Um die Versorgung für Jugendliche mit schwerer Adipositas zu erleichtern, unterstützt diabetesDE das Projekt mithilfe Ihrer Spenden!

Spenden Sie, um den Betroffenen ein Leben mit Diabetes zu ersparen. 

Sie können online oder per Überweisung spenden:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE59 1002 0500 0001 1888 00
BIC: BFSWDE33BER
Stichwort „Jugendliche Adipositas“