Erektile Dysfunktion (ED)

Erektile Dysfunktion (ED) ist der medizinische Fachbegriff für Erektionsstörungen. Von einer ED spricht man, wenn Männer über einen längeren Zeitraum hinweg Probleme haben, eine Erektion zu bekommen und ihr Sexualleben deshalb als unbefriedigend empfinden. Ursachen können organischer aber auch psychischer Natur sein. Bei vielen Betroffenen ist die ED Folge einer Diabetes-Erkrankung. Ursächlich sind bei Diabetikern Schädigungen an Nerven und Blutgefäßen für die Erektile Dysfunktion verantwortlich.