Geschäftsberichte

Geschäftsbericht 2015

6,7 Mio. Menschen sind in Deutschland von Diabetes betroffen und trotzdem stand Diabetes als Volkskrankheit jahrelang auf dem Abstellgleis des Gesundheitswesens: chronisches Leiden, aber nicht lebensbedrohend; teuer, aber nicht evaluiert. 2015 scheint der Diabetes-Zug mit monothematisch besetzen Waggons nun endlich ins Rollen gekommen zu sein: Prävention, Früherkennung, Datenerhebung, Versorgung, Aufklärung und gesundheitlicher Verbraucherschutz stehen endlich auf der gesundheitspolitischen Agenda. Noch aber fehlt das übergeordnete Gesamtkonzept, das die richtigen Weichen stellt.

Geschäftsbericht 2014

Diabetes – das bisschen „Zucker“? Ein weitverbreitetes Vorurteil, mit dem wir dringend aufräumen müssen: An Diabetes sterben in Deutschland stündlich drei Menschen. Ein schlecht eingestellter Blutzucker führt hierzulande Jahr für Jahr zu 40 000 Amputationen, 2 000 Neuerblindungen und zwingt 2 300 Menschen zu einem Leben an der Dialyse. Die Zahl der an Diabetes Erkrankten ist nach Daten des Robert-Koch-Instituts von 1998 bis 2011 um 38 Prozent gestiegen. Heute sind mehr als sechs Millionen Menschen in Deutschland von Diabetes betroffen.

Geschäftsbericht 2013

Diabetes ist eine der größten Volkskrankheiten Deutschlands. 6 Mio. Menschen sind betroffen, die Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenversagen oder Amputation sind schwerwiegend und doch wird Diabetes in der Gesellschaft als bedrohliche Krankheit kaum wahrgenommen. Warum ist das so? Diabetes ist eine Erkrankung ohne sichtbare Dramatik. Man sieht Betroffenen ihr Leid nicht an. Dennoch bedeutet die Diagnose einen tiefen Einschnitt in das tägliche Leben.

Geschäftsbericht 2012

Rund sechs Millionen Menschen mit Diabetes gibt es in Deutschland, Tendenz steigend. Würden sich nur 10 % aller Betroffenen zusammenschließen, wären Diabetiker stärker als jede politische Partei. Doch noch sind weniger als 1 % der Betroffenen organisiert. Das ist für Deutschland ein Armutszeugnis und nicht richtig nachvollziehbar. Unsere Nachbarländer Niederlande und Dänemark zählen mit 6 % bzw. 22 % zu den größten Diabetikerbewegungen der Welt. Und seit Jahren ist dort erfolgreich ein Nationaler Diabetes-Plan eingeführt.

Geschäftsbericht 2011

Diabetes ist auf dem besten Wege, Volkskrankheit Nummer 1 in Deutschland zu werden: Aktuell sind mehr als sechs Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes erkrankt. 90 % leiden an einem Typ-2-Diabetes, 300 000 an Typ-1-Diabetes, davon 25 000 Kinder. diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe wurde vor drei Jahren als Dachorganisation gegründet mit dem Ziel, möglichst viele Menschen mit Diabetes, Ärzte, Forscher und Diabetesberater zu einen, um sich für eine bessere Prävention, Versorgung und Forschung im Kampf gegen Diabetes einzusetzen. Die Verbesserung der Lebensqualität von Diabetikern ist Antriebsfeder für unser Handeln und Tun. Dafür benötigen wir eine kontinuierliche politische Interessenvertretung und eine breite Öffentlichkeitsarbeit, beides Kernaufgaben von diabetesDE.

Geschäftsbericht 2010

Im Jahr 1960 hatten in Deutschland weniger als 1 % der Menschen Diabetes; heute ist Diabetes eine Volkskrankheit geworden, die sich epidemisch ausbreitet. In Deutschland sind etwa 7 Millionen Menschen an Diabetes erkrankt, es besteht eine hohe Dunkelziffer, und jedes Jahr erkranken zusätzlich rund 300 000 Menschen. Auch wenn man diese Zahlen kontrovers diskutieren kann, da es für Deutschland keine repräsentativen epidemiologischen Zahlen gibt, besteht doch kein Zweifel, dass es noch nie so wichtig war, die Kräfte im Kampf gegen diese Volkskrankheit besser zu koordinieren und zu bündeln. Darüber hinaus wird deutlich, dass das Gesundheitssystem allein die Diabetesepidemie nicht bewältigen kann. Neben einer optimalen Behandlung brauchen wir eine bessere Prävention und Früherkennung des Diabetes. Immerhin können rechtzeitiges Vorbeugen und gesunder Lebensstil einen Großteil der Erkrankungen verhindern, und ein frühzeitiges Erkennen der Krankheit kann helfen, die schweren Folgeerkrankungen zu vermeiden.

Geschäftsbericht 2009

Ende 2008 hat sich diabetesDE als Vereinigung von Menschen mit Diabetes, Ärzten, Wissenschaftlern und allen Berufsgruppen, die an der Versorgung von Menschen mit Diabetes beteiligt sind, gegründet.
diabetesDE ist die neue Dachorganisation der deutschen Diabetologie und wurde ins Leben gerufen von der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) und dem Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD).