Kohlenhydrate

Teller mit Nudeln

Was sind Kohlenhydrate und wofür brauche ich Sie?
Welche Lebensmittel enthalten Kohlenhydrate?
Was sind BEs?

Was sind Kohlenhydrate und wofür brauche ich Sie?

Kohlenhydrate sind Zucker. Es gibt verschiedene Formen von Kohlenhydraten, die unterschiedlich schnell verdaut werden. Alle Kohlenhydrate liefern 400 kcal pro 100 Gramm. Kohlenhydrate liefern dem Körper Energie und tragen bei einer ausgewogenen Ernährung circa zur Hälfte (50-60%) zur Energieaufnahme bei. Erst wenn ein Überschuss an Energie vorliegt (positive Energiebilanz), wandelt der Körper die überschüssige Energie aus Kohlenhydraten in Fettpolster um. Insulinpflichtige Menschen mit Diabetes müssen den Kohlenhydrat-Anteil Ihres Essens berechnen, um entsprechend Insulin zu spritzen.

Welche Lebensmittel enthalten Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate stecken von Natur aus v.a. in pflanzlichen Lebensmitteln, also in Gemüse und Obst, Hülsenfrüchten (Bohnen, Erbsen), Reis und Getreide (Nudeln, Brot). Aber auch Milchprodukte (Milch, Joghurt, Quark) enthalten von Natur aus geringe Mengen Kohlenhydrate. In Form von Einfach- und Mehrfachzuckern (z.B. Haushaltszucker, Honig) stecken Kohlenhydrate auch in Süßigkeiten, gesüßten Getränken, süßen Bortaufstrichen und so manchem Produkt, in dem man sie gar nicht erwartet, wie Ketchup, fertigen Salatdressings oder Gemüsekonserven. Hier lohnt ein Blick auf die Zutatenliste und die Nährwerttabelle, um Zuckerfallen zu erkennen.

Was sind BEs?

„BE“ ist die Abkürzung für Broteinheit. Diese ist für Menschen mit Typ-1-Diabetes und insulinpflichtigem Typ-2-Diabetes wichtig, um die benötigte Insulinmenge zu errechnen. Lesen Sie hier, wofür Sie BEs brauchen und wie Sie sie berechnen.

 

[Stand: September 2017, KR]

Quellen:

DGE, „Ausgewählte Fragen und Antworten zur Energiezufuhr“, Juni 2015
DGE, DGE-Position „Richtwerte für die Energiezufuhr aus Kohlenhydraten und Fett“, Bonn, Januar 2011