Alltagsbewegung

Zumba

Zuhause

  • Anstrengende Hausarbeiten (Fensterputzen, Schneeräumen etc.).
  • Anstrengende Gartenarbeit.
  • Mit Kindern aktiv spielen.
  • Schalten Sie beim Kochen die Lieblingsmusik an und tanzen (und singen!) Sie ausgelassen mit.
  • Putzen Sie die Wohnung oder das Haus – gerne auch tanzend.
  • Legen Sie morgens nach dem Aufstehen eine kleine Workout-Einheit ein.
  • Während der Kaffee durch die Maschine läuft: Machen Sie ein paar Liegestütz an der Arbeitsplatte oder der Wand.
  • Bei der zweiten Tasse dann rückwärts, um den Trizeps zu trainieren.
  • Nutzen Sie das Ausräumen der Spülmaschine für ein Workout, indem Sie Körperspannung aufbaust und jeden Gegenstand mit einer Kniebeuge herausholen.
  • Falls Sie in einem oberen Stockwerk wohnen, dem Paket- oder Lieferservice einfach entgegen kommen oder auch direkt bis nach ganz unten gehen, um die Lieferung anzunehmen. Gilt auch im Job! Und bringt zusätzlich Karma-Punkte!
  • Während der Lieblingsserie Sportübungen absolvieren.
  • Beim Zähneputzen: Kniebeugen oder Wall-Sits.

Von A nach B

  • Rad fahren zur Arbeit oder um etwas zu erledigen.
  • Zügig zu Fuß gehen.
  • Den Weg zur oder von der Arbeit oder Uni zurück joggen.
  • Aus dem Bus eine Station eher aussteigen und den Rest zügig laufen.

Unterwegs

  • Treppensteigen (Treppe statt Aufzug oder Rolltreppe).
  • Aktivieren Sie die Beinvenenpumpe, indem Sie immer wieder von den Zehen auf die Fersen rollen.
  • Zu Fuß einkaufen gehen.
  • Wenn Sie mit dem Auto zum Einkaufen fahren, wählen Sie den weit entferntesten Parkplatz.
  • Egal, wo Sie sind, spannen Sie beim Warten den Po an und lassen wieder locker oder stellen Sie sich einfach mal auf ein Bein, um den Gleichgewichtssinn zu trainieren.

Im Büro

Lachender Mann im Büro
  • Machen Sie beim Arbeiten regelmäßige Pausen. Stehen Sie auf und dehnen Sie sich.
  • Gehen Sie öfter in die Küche, um ein Glas Wasser oder eine Tasse Tee/Kaffee zu holen.
  • Ziehen Sie im Sitzen die Vorfüße immer wieder hoch und senken Sie sie wieder ab.
  • Benutzen Sie einen Gymnastikball als Schreibtischstuhl.
  • Besuchen Sie Ihre Kollegen an ihrem Arbeitsplatz, anstatt zum Telefonhörer zu greifen oder eine E-Mail zu schreiben.
  • Wenn Sie telefonieren: dabei aufstehen und herumlaufen statt zu sitzen.
  • Nutzen Sie die Pomodoro-Technik beim Arbeiten, um sich regelmäßig zu bewegen. Diese besagt: "Arbeite 25 Minuten, nimm Dir 5 Minuten Pause, in denen Du etwas komplett anderes machst", z.B. Kniebeuge oder Liegestütze.
  • Platzieren Sie den Drucker so, dass Sie immer aufstehen müssen, um einen Ausdruck zu holen.
  • Das Mittagessen nicht am Arbeitsplatz einnehmen.
  • Zum Mittagessen in die Kantine zügig laufen oder ein kleines Wettrennen veranstalten.
  • Machen Sie einen Spaziergang nach dem Mittagessen oder zum Feierabend.

In Gesellschaft

  • Bewegung in Gesellschaft macht immer mehr Spaß!
  • Verabreden Sie sich lieber zum Sport oder Spazieren gehen statt zum Kaffee trinken. (Oder verbinden Sie zumindest beides miteinander!)
  • Leihen Sie sich den Hund von Freunden und gehen mit ihm Gassi.
  • Generell endlich mal wieder tanzen!

Motivation

  • Nutzen Sie Fitness-Apps/Tracker, die Sie regelmäßig daran erinnern, ein paar Schritte zu gehen bzw. an Bewegung erinnern.
  • Halten Sie einen Trainingsplan mit festen Trainingstagen ein. 
  • in der Natur ist es meistens schöner und entspannter. Suchen Sie sich einen schönen Park oder Wald in Ihrer Nähe. Planen Sie vielleicht einen Spaziergang oder eine Fahrradtour dort hin