Langerhans’sche Inseln

Die Langerhans'schen Inseln sind Hormon produzierende Zellinseln im Pankreas. Sie sind benannt nach dem Göttinger Studenten, der sie Ende des letzten Jahrhunderts zum ersten Mal beschrieb. Sie enthalten unter anderem Alpha-Zellen, die Glucagon produzieren und Beta-Zellen, in denen die Produktion von Insulin stattfindet.