Am 13. und 14. November 2022 digital: www.weltdiabetestag.de

Von Schluckbeschwerden bis Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen: Mehr als jeder dritte Mensch mit Diabetes entwickelt Nervenerkrankungen

Arzt erläutert seinem Patienten ein Rezept
Berlin, 07.11.2022

Im Laufe der Zeit entwickeln Menschen mit Diabetes häufig Begleit- und Folgeerkrankungen wie die „diabetische Neuropathie“. Was Betroffenen helfen kann, ist eines der Themen beim zentralen Patienteninformationstag zum Weltdiabetestag 2022, der digital auf www.weltdiabetestag.de stattfindet. 

Rund ein Drittel aller Menschen mit Diabetes Typ 1 oder Typ 2 entwickelt im Laufe der Erkrankungszeit auch Schädigungen am willkürlichen oder vegetativen Nervensystem. Sie bilden sich bereits in einer frühen Erkrankungsphase aus und verlaufen meist lange unbemerkt. Eine Ursache: eine über Jahre instabile Stoffwechseleinstellung mit zu hohen Glukosewerten sein. Wie Menschen mit Diabetes einer diabetischen Neuropathie vorbeugen können und wie sie behandelt wird, erfahren Interessierte bei einem Vortrag im Rahmen der Patientenveranstaltung zum Weltdiabetestag, die von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe organisiert wird.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: PRESSE | Weltdiabetestag