Karottenkuchen

Karottenkuchen
Zutaten: 

Für 16 Portionen

Für den Teig:

5 große Möhren
5 Eier
100 g Zucker
1 Pck. Backpulver
300 g Vollkornmehl (z.B. Weizenmehl Type 1050)
100 g gemahlene Haselnüsse
140 ml Rapsöl

 

Für das Topping:

1 Messerspitze Kardamon, Zimt oder Tonkabohne
1 Pck. Vanillezucker
100 g fettarmer Frischkäse 20 %

 

Zur Deko (Beispiele):

50 g gehobelte Mandeln
Blaubeeren (frisch oder TK)
Pekannüsse

Zubereitung:

Für den Kuchen:

  1. Karotten schälen und fein raspeln.
  2. 2 Eier trennen. Das Eigelb in eine große Schüssel geben und das Eiweiß in einer Schüssel mit einem Handrührgerät steif schlagen.
  3. Die restlichen Eier in der Schüssel mit dem Eigelb aufschlagen, den Zucker dazugeben und alles schaumig rühren.
  4. Backofen auf 180 °C vorheizen.
  5. Backpulver und Mehl hineinsieben und verrühren.
  6. Haselnusskerne, Öl und die Karottenraspeln dazugeben und verrühren.
  7. Zuletzt das steifgeschlagene Eiweiß unterheben.
  8. Kuchenteig in eine Springform geben und im Ofen auf mittlerer Schiene für 40-45 Min. backen.

Für das Topping:

  1. In der Zwischenzeit das Gewürz (Kardamon, Zimt oder Tonkabohne) und ein Päckchen Vanillezucker mit dem Frischkäse vermengen.
  2. Kuchenteig aus dem Ofen nehmen und ca. 30 Min. abkühlen lassen.
  3. Frischkäse auf dem Kuchen verstreichen und den Kuchen nach Belieben mit Mandeln, Nüssen und Beeren verzieren.

Guten Appetit!

TIPP: Das Rezept schmeckt genauso gut mit Zucchini statt Karotten. Oder verzichten Sie auf 30 g Zucker und ersetzen Sie diese durch eine zerquetschte, reife Banane.

Nährwerttabelle Karottenkuchen