Neuropathie (diabetische)

Der Begriff diabetische Neuropathie beschreibt Veränderungen der Nervenfunktion als Folgeschaden eines lange Zeit bestehenden, schlecht eingestellten Diabetes. Betroffen sein können Nerven, die das Schmerz- und Berührungsempfinden vermitteln, die Muskelbewegungen steuern oder die Eingeweide und den Harntrakt versorgen (sensible, motorische und autonome Neuropathie).