Nierenschwelle

Dieser Begriff bezeichnet den Grenzbereich, ab dem die Kapazität der Niere, Zucker aufzunehmen, erreicht ist. Dieser Grenzbereich liegt um 10 mmol/l (180 mg/dl), variiert aber individuell. Beim Überschreiten dieses Grenzbereichs wird der Zucker über den Urin ausgeschieden und ist dort mit einem Urintest nachweisbar. Der Urinzuckertest ist wie der Blutzuckertest eine Methode, um Diabetes festzustellen. Zucker im Urin ist ein klassisches Frühzeichen für zu hohen Blutzuckerspiegel, besonders wenn er eine bis zwei Stunden nach einer Mahlzeit bestimmt wird.