Aprikosenkuchen

Aprikosenkuchen
Zutaten: 

Für eine Springform mit 26 cm Ø und 12 Stücke:

400 g frische Aprikosen
3 Eier
80 g Zucker
125 g Butter oder Magarine
90 g Weizenmehl, Type 550
1 Pck. Backpulver
1 EL Flohsamenschalen
100 g gemahlene Mandeln
1 EL flüssiger Süßstoff
20 g Mandelblättchen
30 g Mandelstifte

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad (160 Grad Umluft) vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Die Aprikosen waschen, halbieren und den Stein entfernen, zur Seite stellen.
  2. Für den Teig die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Dann die Butter oder Margarine dazu und verrühren.
  3. Das Vollkornmehl mit dem Backpulver mischen und in den Teig geben. Dann die Flohsamenschalen dazu und verrühren. Damit der Teig nicht zu fest wird, 150 ml Mineralwasser mit Kohlensäure unterrühren.
  4. Nun noch die gemahlenen Mandeln zum Teig geben, durchrühren und mit flüssigem Süßstoff nach persönlichem Süßgeschmack (z.B. 1 Esslöffel) abschmecken.
  5. Den Teig in die vorbereitete Form geben und glattstreichen. Nun die Aprikosenhälften gleichmäßig auf dem Teig verteilen und leicht hineindrücken. Zum Schluss Mandelblättchen und Mandelstifte darüber streuen.
  6. Im vorgeheizten Ofen 60 bis 65 Minuten backen. Dabei in den letzten 20 Minuten eine Lage Backpapier auf den Kuchen legen, damit er nicht zu dunkel wird. Nach Backzeitende die Stäbchenprobe machen: Mit einem Stäbchen in den Teig stechen. Bleibt nichts daran haften, aus dem Ofen nehmen.
  7. Kuchen in der Form auskühlen lassen. Dann herauslösen und auf eine Platte heben. In 12 gleich große Stücke schneiden und genießen.
Nährwerttabelle Aprikosenkuchen